News

Asset management explained header
  • 25 octobre 2021
    Nouveaux membres

    Le Comité et le Conseil de direction se réjouissent de souhaiter la bienvenue aux nouveaux membres suivants:

    - Lucht Probst Associates GmbH

    - PAX ASSET MANAGEMENT AG

    - Swiss Re Insurance Linked Investment Management Ltd

    - Wenger & Vieli AG

    Liste des membres
  • 4 octobre 2021
    Willkommen Peter Hody

    Wir freuen uns, Peter Hody als Senior Communications Manager und Mediensprecher bei uns zu begrüssen. Peter ist ein Kenner des Schweizer Finanzplatzes und verfügt über langjährige Erfahrung als Finanz- und Wirtschaftsjournalist. Zuletzt war er Chefredaktor des Finanz-Nachrichtenportals finews.ch. Weitere Führungspositionen hatte er beim Investorenmagazin Stocks inne sowie beim Anlageportal cash.ch. Als TV-Journalist war Peter Hody als Bundeshausreporter für das Schweizer Privatfernsehen RTL/ProSieben tätig gewesen. Der 53-jährige Vater von zwei Söhnen ist Historiker und verfügt über einen MBA-Abschluss in Medienmanagement.

    Wir wünschen Peter einen guten Start bei der AMAS!

    Conseil de direction
  • 1 octobre 2021
    Verrechnungssteuerreform vom Nationalrat angenommen

    Am Dienstag 28.9.2021 hat der Nationalrat die Verrechnungssteuerreform im Detail beraten und in der Gesamtabstimmung mit 122 zu 68 Stimmen bei 1 Enthaltung angenommen. Mit grosser Mehrheit beschloss der Nationalrat in Abweichung von der bundesrätlichen Vorlage dem Mehrheitsantrag der Wirtschafts- und Abgabekommission (WAK-N) zu folgen und die Verrechnungssteuer nicht nur auf Erträge aus Direktanlagen in Obligationen, sondern auch auf Fondserträge aus Obligationen aufzuheben. Der Antrag wurde mit 119:70 Stimmen bei 1 Enthaltung angenommen. Der Verband begrüsst diese Entwicklung und wird sich auch im Verlaufe der weiteren parlamentarischen Diskussionen proaktiv für die Interessen des Schweizer Asset Management und Fonds-Standorts einsetzen.

    Zu den Wortmeldungen im Parlament
  • 28 septembre 2021
    Publication de l’autorégulation de l’Asset Management Association Switzerland adaptée à la LSFin/LEFin – nouveau standard minimal au 1er janvier 2022 et documents modèles ajustés

    Avec l’entrée en vigueur de la loi sur les services financiers (LSFin) et de la loi sur les établissements financiers (LEFin) ainsi que de la loi révisée sur les placements collectifs de capitaux (LPCC), une révision de l’autorégulation de l’Asset Management Association Switzerland était également devenue nécessaire.

    Au cours des derniers mois, nous avons donc procédé aux ajustements nécessaires sur les documents suivants avec l’aide d’un groupe d’experts spécial et de commissions d’experts:
    - Directives
    - Documents de fonds modèles
    - Contrat de distribution modèle

    Les documents correspondants ont été publiés aujourd’hui sur le site Web de l’Asset Management Association Switzerland. La documentation modèle pour les SCmPC ainsi que des versions en italien et en anglais de certains documents seront publiés ultérieurement. Dans une prochaine étape, les publications restantes de l’association, telles que les recommandations techniques et autres contrats modèles, seront examinées et ajustées si nécessaire.

    Autorégulation
  • 2 septembre 2021
    Bienvenue Stephan Artus

    Wir freuen uns, Stephan Artus neu in unserem Team als Senior Business Counsel zu begrüssen. Stephan war während der letzten 14 Jahre in der Wirtschaftsprüfung als Manager Financial Services Assurance & Regulation bei der KPMG in Zürich tätig. Sein Studium an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg schloss er als Diplom-Kaufmann Univ. ab. Seit 2012 war er als eidgenössisch diplomierter Wirtschaftsprüfer sowie zugelassener Revisionsexperte der RAB tätig. Als Mandatsleiter betreute er die Prüfung verschiedener Institute im Bereich Asset Management und ihrer kollektiven Kapitalanlagen. Dabei führte er Aufsichtsprüfungen und Bewilligungsprüfungen nach FINIG, KAG und BVG sowie Aufsichtsprüfungen von Banken, insbesondere Privatbanken, durch. Zudem war er für die Prüfung von Einrichtungen der beruflichen Vorsorge (Pensionskassen und Anlagestiftungen) verantwortlich sowie Mitglied des KPMG Pensionskassen-Netzwerks. Des Weiteren hat Stephan im zweiten Halbjahr 2020 im Rahmen eines Secondments im Geschäftsbereich Asset Management Bewilligungen bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA die Behandlung von Gesuchen betreffend Neubewilligung und Änderungen von Instituten (Fondsleitungen, Verwalter von Kollektivvermögen, Vermögensverwalter) und schweizerischen kollektiven Kapitalanlagen, einschliesslich KmGK und SICAV, kennenlernen können.
    Wir wünschen Stephan einen guten Start!

    Learn More
  • 23 août 2021
    WAK-N unterstützt den Entwurf zur Verrechnungssteuerreform grossmehrheitlich

    Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (WAK-N) hat am 16. und 17. August 2021 die Verrechnungssteuer-Reform beraten (Detailberatung). Bereits im Mai führte die WAK-N zu diesem Thema ein Hearing mit Vertretern der Wirtschaft durch. Die Asset Management Association Switzerland war ebenfalls eingeladen und plädierte dafür, dass die Verrechnungssteuer nicht nur auf Zinsen von Direktanlagen, sondern auch auf Erträge von indirekt über einen Schweizer Anlagefonds gehaltenen Obligationen abgeschafft werden sollten, sofern diese Zinserträge separat ausgewiesen werden. Die WAK-N hat diesem Anliegen nun im Rahmen der Detailberatung entsprochen und mit 15 zu 8 Stimmen bei 2 Enthaltungen einen entsprechenden Antrag angenommen. In den Augen der Kommissionsmehrheit wird so insbesondere verhindert, dass Schweizer Anlagefonds gegenüber ausländischen Fonds benachteiligt werden. Die Gesetzesvorlage wurde in der Gesamtabstimmung mit 17 zu 8 Stimmen angenommen. Die Mehrheit der Kommissionsmitglieder begrüsste insbesondere, dass sich der Bundesrat für eine einfachere Lösung entschieden hat als diejenige, die in die Vernehmlassung geschickt worden war. Der Nationalrat wird das Dossier in der Herbstsession beraten.

    Zur Medienmitteilung
  • 3 août 2021
    Bienvenue Markus Dinkelmann

    Markus Dinkelmann rejoint AMAS en tant que Junior Analyst Asset Management. Il a obtenu un master en banque et finance à l'Université de Zurich en 2019. Parallèlement à ses études, il a effectué des stages dans le secteur bancaire et des fonds à Vaduz/Liechtenstein. Après avoir obtenu son diplôme, il a rejoint la Business Unit zurichoise de l'une des plus grandes compagnies d'assurance au monde en tant que contrôleur financier, où il a suivi les activités vie. Très intéressé par les développements dans le domaine de l'Asset Management, son objectif chez AMAS est de fournir des services de haute qualité au profit de l'industrie.

    Conseil de direction
  • 2 août 2021
    Bilan du marché des fonds du premier semestre 2021

    Les hausses sur les marchés boursiers ont augmenté les actifs des fonds de placement de CHF 138,2 mrd, soit 10,4 %, au cours des six premiers mois de 2021. Des afflux d’argent frais à hauteur d’environ CHF 30 mrd ont également contribué à ce bilan positif.

    Communiqués de presse
  • 2 août 2021
    Prolongation du délai transitoire pour l'établissement d'une feuille d'information de base

    Le Département fédéral des finances (DFF) va demander au Conseil fédéral de prolonger de six mois le délai transitoire pour l'établissement d'une feuille d'information de base pour les instruments financiers complexes. La prolongation du délai transitoire nécessite une modification des art. 110 et 111 de l'ordonnance sur les services financiers (OSFin) et de l'art. 144, al. 1 et 5, de l'ordonnance sur les placements collectifs (OPCC). Le Conseil fédéral devrait se prononcer sur ces modifications en novembre 2021.

    Link
  • 15 juillet 2021
    La FINMA repousse le délai d’adaptation des documents de fonds (art. 144 al. 3 OPCC) au 30 juin 2022

    Mais étant donné que la révision de l’autorégulation (documents modèles compris) a pris plus de temps que prévu initialement, il ne semple plus réaliste de pouvoir finaliser les documents dans toutes les langues avant les vacances d’été. Pour pouvoir disposer pour l'industrie malgré tout de suffisamment de temps pour la mise en oeuvre de l’autorégulation révisée, l’Asset Management Association Switzerland a demandé à la FINMA de repousser le délai au sens de l’art. 144 al. 3 OPCC de dépôt des documents de fonds adaptés à la LSFin et à la LEFin jusqu’au 30 juin 2022. La FINMA a prolongé le délai en conséquence le 12 juillet 2021.

    Vers la circulaire