Kopf des Monats

«Mein Mobile ist nur als Telefon im Einsatz.»

Po M SG VP Sven Sommer B

Sven Sommer
Geschäftsführer SG Value Partners AG, Zürich

SG Value Partners ist ein auf Deep Value-Aktienanlagen spezialisierter, unabhängiger Asset Manager. Geführt wird das erfahrene Investment-Team von Sven Sommer und Gregor Trachsel. Bereits seit 2003 setzen sie gemeinsam erfolgreich auf entsprechende Anlagestrategien. SG Value Partners ist von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA als Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen bewilligt und berät aktiv mehrere in der Schweiz und im nahen Ausland zum Vertrieb zugelassene Aktienfonds und Mandate.

 

Sven Sommer, was ist für Sie Erfolg?
Erfolg heisst für mich, zusammen mit meinem Team Ziele zu erreichen – grosse und kleinere –, wobei gerade die kleinen Erfolge des Alltags Honig für die Seele sind. Die Aussicht auf Erfolg treibt an und ist immer wieder Anlass, um über die eigene Grenze zu gehen.

Was war die beste Entscheidung in Ihrer beruflichen Laufbahn?

Die richtigen Menschen getroffen und gefunden zu haben und mit ihnen konsequent sowie mit Leidenschaft den gemeinsamen Weg zu gehen.

Auf welchen Werten beruhen Ihre täglichen Handlungen, Entscheidungen, Pläne?

Anstand, Disziplin, Begeisterung und gesunder Menschenverstand.

Welche Leitsätze/Führungsprinzipen verfolgen Sie?

Vertrauen, Eigenverantwortung und Freiräume. Denn wer eigenverantwortlich ist, übernimmt für eigenes Handeln und Entscheidungen Verantwortung. Freiräume lassen Kreativität zu. Gleichzeitig setze ich aber stark auf gemeinsame Visionen. Und weil ich an den Erfolg glaube, liegt es nahe, Ziele zu definieren und vorzugeben.

Welche Ziele verfolgen Sie – beruflich wie privat?

Einerseits will ich Ziele erreichen, anderseits möchte ich aber auch geniessen. Wenn der Weg das Ziel ist, so verbringen wir viel Zeit mit unserer Zielerfüllung. Dies ermöglicht wiederum Spielraum. Dabei will ich die kindliche Neugier behalten und jeden Tag etwas lernen und besser werden.

Was macht Ihnen an Ihrem Job am meisten Spass, was am wenigsten?

Ich liebe die Vielfältigkeit und Kreativität meiner beruflichen Tätigkeit. Ich mag Menschen und freue mich stets auf den Austausch mit unseren heutigen und künftigen Kunden. Wenig erbaulich sind die nicht endende Regulierungswut von Politik und ausführenden Behörden sowie das zunehmend kurzfristige Denken in der Finanzindustrie.

Wo finden Sie in Ihrer Freizeit den Ausgleich?

Ich bin stets in Bewegung. In der Freizeit kann ich nicht still sitzen. Sehr gerne bin ich draussen. Die spielerische Komponente kommt selten zu kurz. Das Spiel mit Bällen unterschiedlicher Grösse hält mich fit. Und mit unserem Hund bin ich darüber hinaus so oder so viel unterwegs.

Auf was könnten Sie in Ihrem Leben nicht verzichten?

Auf die spannenden und wunderbaren Menschen in meinem Umfeld.

Wie heisst Ihr liebstes Reiseziel?

Das Engadin als unglaublich schönes Hochtal in Graubünden kommt dem schon sehr nahe. Die Ruhe, die Bergwelt, die Lärchenwälder, die Seen, das Licht, diese Kombinationen und Gegensätze sind pure Energiespender. Ein Reiseziel im Ausland ist für mich Afrika, vor allem der südliche Teil – unglaubliche Weiten und neue Welten.

Wie oft schauen Sie täglich auf Ihr Handy?

Eigentlich nur wenn es vibriert. Und da ich kein Smartphone besitze, was in meinem Umkreis immer wieder zu viel Gelächter führt, ist mein Handy auch nur als Telefon im Einsatz.

Spielen Sie ein Instrument?

Haha. Nicht mehr, seit ich als Kind meine Eltern und Schwester mit meinem Antitalent als Cello-Spieler beglückt habe. Dies war mir allerdings eine Lektion fürs Leben: konzentriere dich auf Deine Stärken und auf das, bei dem Du Deine persönlichen Grundvoraussetzungen vorteilhaft einsetzen kannst.

Wenn Sie ein Land aussuchen dürften: wo würden Sie am liebsten leben und wieso?

Es gibt für mich nur die Schweiz. Das Package ist unschlagbar.