Aktuelles

  • 2. September 2021
    Willkommen Stephan Artus

    Wir freuen uns, Stephan Artus neu in unserem Team als Senior Business Counsel zu begrüssen. Stephan war während der letzten 14 Jahre in der Wirtschaftsprüfung als Manager Financial Services Assurance & Regulation bei der KPMG in Zürich tätig. Als Mandatsleiter betreute er die Prüfung verschiedener Institute im Bereich Asset Management und ihrer kollektiven Kapitalanlagen. Dabei führte er Aufsichtsprüfungen und Bewilligungsprüfungen nach FINIG, KAG und BVG sowie Aufsichtsprüfungen von Banken durch. Zudem war er für die Prüfung von Einrichtungen der beruflichen Vorsorge verantwortlich sowie Mitglied des KPMG Pensionskassen-Netzwerks. Des Weiteren hat Stephan 2020 im Rahmen eines Secondments im Geschäftsbereich Asset Management Bewilligungen bei der FINMA die Behandlung von Gesuchen betreffend Neubewilligung und Änderungen von Instituten und schweizerischen kollektiven Kapitalanlagen kennenlernen können.
    Sein Studium an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg schloss er als Diplom-Kaufmann Univ. ab. Seit 2012 ist er als eidgenössisch diplomierter Wirtschaftsprüfer sowie zugelassener Revisionsexperte der RAB tätig.
    Wir wünschen Stephan einen guten Start!

    Geschäftsstelle
  • 23. August 2021
    WAK-N unterstützt den Entwurf zur Verrechnungssteuerreform grossmehrheitlich

    Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (WAK-N) hat am 16. und 17. August 2021 die Verrechnungssteuer-Reform beraten (Detailberatung). Bereits im Mai führte die WAK-N zu diesem Thema ein Hearing mit Vertretern der Wirtschaft durch. Die Asset Management Association Switzerland war ebenfalls eingeladen und plädierte dafür, dass die Verrechnungssteuer nicht nur auf Zinsen von Direktanlagen, sondern auch auf Erträge von indirekt über einen Schweizer Anlagefonds gehaltenen Obligationen abgeschafft werden sollten, sofern diese Zinserträge separat ausgewiesen werden. Die WAK-N hat diesem Anliegen nun im Rahmen der Detailberatung entsprochen und mit 15 zu 8 Stimmen bei 2 Enthaltungen einen entsprechenden Antrag angenommen. In den Augen der Kommissionsmehrheit wird so insbesondere verhindert, dass Schweizer Anlagefonds gegenüber ausländischen Fonds benachteiligt werden. Die Gesetzesvorlage wurde in der Gesamtabstimmung mit 17 zu 8 Stimmen angenommen. Die Mehrheit der Kommissionsmitglieder begrüsste insbesondere, dass sich der Bundesrat für eine einfachere Lösung entschieden hat als diejenige, die in die Vernehmlassung geschickt worden war. Der Nationalrat wird das Dossier in der Herbstsession beraten.

    Zur Medienmitteilung
  • 3. August 2021
    Willkommen Markus Dinkelmann

    Wir freuen uns, Markus Dinkelmann als Junior Analyst Asset Management bei der AMAS zu begrüssen. Markus schloss 2019 sein Masterstudium in Banking & Finance an der Universität Zürich ab. Parallel zu seinem Studium absolvierte er Praktika in der Banken- und Fondsbranche in Vaduz/Liechtenstein. Nach dem Studium arbeitete er als Financial Controller bei einer grossen Versicherungsgesellschaft in Zürich. Sein Fokus bei der AMAS wird die Entwicklung relevanter Inhalte für die Branche sein, insbesondere im Bereich Daten und quantitativen Analysen. Wir wünschen Markus einen guten Start!

    Geschäftsstelle