• 18. Dezember 2020
    Registrierungspflicht für Kundenberaterinnen und Kundenberater nach FIDLEG

    Gemäss FIDLEG unterstehen Kundenberaterinnen und -berater von in- und ausländischen Finanzdienstleistern, die nicht einer prudenziellen Aufsicht in der Schweiz unterstehen, einer Registrierungspflicht (Art. 28 Abs. 1 FIDLEG). Für Kundenberaterinnen und -berater von ausländischen Finanzdienstleistern, die im Ausland einer prudenziellen Aufsicht unterstehen, besteht eine Ausnahme von der Registrierungspflicht, sofern sie ihre Dienstleistungen in der Schweiz ausschliesslich gegenüber professionellen oder institutionellen Kunden anbieten (Art. 31 FIDLEV i.V.m. Art. 28 Abs. 2 FIDLEG).

    Wir möchten Sie auf das am 3. Dezember 2020 publizierte FAQ der Registrierungsstellen hinweisen, welches auch von der FINMA zur Kenntnis genommen wurde. Das FAQ enthält insbesondere eine - nach unserem Erachten - überraschend restriktive Auslegung der oben erwähnten Ausnahme von der Registrierungspflicht für Kundenberaterinnen und -berater ausländischer Finanzdienstleister (Ziff. 6).

    Die Übergangsfristen zur Registrierung in einem der von der FINMA zugelassenen Beraterregister laufen am 19. Januar 2021 ab (Art. 95 Abs. 2 FIDLEG i.V.m. Art. 107 FIDLEV). Bis zu diesem Zeitpunkt muss die Anmeldung zur Registrierung bei den Registrierungsstellen erfolgen.

    Zum Beraterregister der FINMA