Sustainable finance

Sustainability 2

Im März 2018 veröffentlichte die EU-Kommission ihren Aktionsplan, gestützt auf die Empfehlungen der «High-level Expert Group» on Sustainable Finance (HLEG). Er verfolgt das Ziel, Kapitalströme auf nachhaltige Investitionen umzulenken, die Auswirkungen des Klimawandels sowie sozialer und ökologischer Fragen auf das Finanzsystem abzuschwächen und die Transparenz sowie langfristige Finanzierung zu erhöhen. Die alte EU-Kommission (2014-2019) hat bereits umfangreiche Massnahmen und Initiativen zur Umsetzung des Aktionsplans an die Hand genommen. Die neue EU-Kommission (ab 2019) hat ausserdem eine neue Wachstumsstrategie initiiert, die darauf abzielt, dass die EU bis 2050 «klimaneutral» wird. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen spricht vom Green Deal als einer neuen Wachstumsstrategie, die Emissionen senkt und Arbeitsplätze schafft. Alle laufenden und zukünftigen Strategien sowie Massnahmen der EU sollen die Ziele des Green Deals unterstützen. Als wesentlich bzw. prioritär für die Erreichung dieser Ziele gilt die Umsetzung der Massnahmen bezüglich Sustainable Finance. Als Teil des Green Deals soll auch das europäische Klimagesetz, dazu beitragen, die Bedingungen für einen effektiven und fairen Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft klar festzulegen und für Investoren berechenbar zu machen. Dieses Gesetz soll auch sicherstellen, dass alle EU-Strategien zum Ziel der Klimaneutralität beitragen und alle Sektoren ihren Beitrag leisten.

Die Strategien, Initiativen und Massnahmen der EU zur Umsetzung ihres Aktionsplans und des Green Deals in allen Sektoren sind zahlreich.

Die «News» der Asset Management Association thematisieren jeweils eine Auswahl regulatorischer Entwicklungen zum Thema Sustainable Finance (z.B. Taxonomy, Disclosure Regulation, MiFID/UCITS/AIFMD).

Mehr zum Thema «Sustainable Finance Schweiz»